2007 ist das „Europäische Jahr der Chancengleichheit für alle“

Die Kommission der Europäischen Union hat 2007 zum „Europäischen Jahr der Chancengleichheit für alle“ erklärt.

Chancengleichheit auch im Sport (Foto: DSB-Archiv)
Chancengleichheit auch im Sport (Foto: DSB-Archiv)

Dieses Europäische Jahr soll Herzstück einer Rahmenstrategie sein, mit der Diskriminierung wirksam bekämpft, Vielfalt als positiver Wert vermittelt und Chancengleichheit für alle gefördert werden soll. „Emanzipation mit und durch Sport für alle  -  unter diesem  Motto könnte der deutsche Sport dieses europäische Jahr umsetzen“, erklärt Ilse Ridder-Melchers, die Vorsitzende des Bundesausschusses des Deutschen Sportbundes „Frauen im Sport“.

 

„Wir können in diesem Jahr zeigen, dass gleiche Chancen, Fairness und Toleranz sportliche Tugenden sind,  an denen wir uns messen“, meinte Ilse Ridder-Melchers als DSB-Prädiumsmitglied. „Zur Stärkung unserer Gender- Kompetenzen und interkultureller Kompetenzen gehen wir  2007  ins Trainingslager - den Anfang  müssen die Führungskräfte machen.“ Für die Europäische Kommission sollen das Recht auf Chancengleichheit, die Teilhabe an der Gesellschaft, Vielfalt würdigen und durch Respekt und  Toleranz den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken die Schwerpunkt-Themen sein.

 

Emanzipation mit und durch Sport

Die Frauen im deutschen Sport wollen dieses Europäische Jahr der Chancengleichheit zu einem Jahr der „ Emanzipation mit und durch Sport“ in Deutschland machen. Unter dem Dach der  FrauenSportKampagne  „ Sport tut Frauen gut – Frauen tun dem Sport gut.“ soll  nach den Vorstellungen von Ilse Ridder-Melchers  Anfang März 2007 der 1. bundesweite FrauenSportAktionstag starten. Der Internationaler Frauentag 2007 ist am 8. März.

 

Ilse Ridder-Melchers hat schon weiterreichende Ideen für das EU-Jahr 2007. Mit einem Wettbewerb „ Frauen an die Spitze“ sollen die Vereine aufgerufen werden, sich um mehr weibliche Führungskräfte in ihren Vorständen und Präsidien zu bemühen. Führungsfortbildungen und Vernetzungstreffen von Frauen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport sind angedacht. Für das Projekt „ Aufbau von Sportangeboten für Mädchen und Frauen in Afghanistan“ sollen Spenden und Sponsoren gewonnen werden.

 

Als Traum schwebt Ilse Ridder-Melchers vor, zum Abschluss aller Aktivitäten die Mitgliederversammlung des neuen Dachverbandes Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) Ende 2007 unter dieses Motto zu stellen. Ilse Ridder- Melchers lässt keinen Zweifel daran, dass sie an der Realisierung hart arbeiten wird.


  • Chancengleichheit auch im Sport (Foto: DSB-Archiv)
    Chancengleichheit auch im Sport (Foto: DSB-Archiv)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.