Frauen in Führungspositionen

Der Frauenanteil in Führungspositionen in Deutschland beträgt etwa ein Drittel (Statistisches Bundesamt). Dieser Anteil spiegelt sich im organisierten deutschen Sport wider. Aus diesem Grund hat sich der DOSB der Aufgabe gewidmet, Frauen in Führungspositionen im Sport zu fördern und ihnen den Zugang zu einer Karriere in der Sportwelt zu erleichtern.

Hierbei gilt es zunächst, Missstände in der Gleichstellungspolitik auf Führungsebene zu thematisieren, zu dokumentieren und transparent zu machen. In diesem Zuge erstellt der DOSB jährlich den DOSB-Gleichstellungsbericht, der dokumentiert, zu welchen Anteilen Frauen, Männer und Personen diversen Geschlechts in den unterschiedlichen Handlungsfeldern des Sports repräsentiert sind. Ein weiteres wichtiges Instrument für eine zukunftsorientierte Gleichstellungspolitik ist das DOSB-Mentoring-Programm, dessen Ziel es ist, ehemalige Spitzensportlerinnen, die im Anschluss an ihre sportliche Laufbahn eine ehrenamtliche oder berufliche Karriere im organisierten Sport anstreben, zu motivieren, Führungspositionen zu übernehmen und sie auf diesem Weg zu unterstützen. (Mehr Information dazu finden Sie weiter unten auf der Seite)

Im Rahmen der „Strategischen Eckpunkte zum Themenfeld Gleichstellung im Sport des DOSB bis 2020“ befasste sich eine von interdisziplinären Expert*innen besetzte Arbeitsgruppe unter der Leitung des DOSB mit dem Thema „Gleichstellung in Führungspositionen“.

Guidance to Achive More Equal Leadership in Sport (GAMES) 

Das GAMES Projekt hat zum Ziel, die Geschlechtergleichstellung in den zentralen Führungs- und Entscheidungspositionen der Nationalen Olympischen Komitees (NOK) zu verbessern und hierzu nationale maßgeschneiderte Aktionspläne zu entwickeln. 

Diesem Ziel liegen folgende Merkmale zugrunde:  

  • Förderung von strukturellen Veränderungen in der Verwaltung 

  • Verbesserung eines Verständnisses über existierende kulturelle Barrieren 

  • Ermunterung der NOK zur Zusammenarbeit mit ihren Mitgliedsorganisationen, um einen nachhaltigen Wandel zu schaffen 

GAMES ist ein Erasmus+ gefördertes Projekt mit einer Laufzeit von zwei Jahren (April 2022 – März 2024), das vom EOC EU Büro koordiniert und geleitet. 

Neben dem IOC, Prof. Kari Fasting (Equal Rights in Sports) und Rowland Jack (I Trust Sport) sind neben dem DOSB für Deutschland folgende sieben NOK Projektpartner:

  • Belgien 

  • Griechenland 

  • Irland 

  • Lettland 

  • Nordmazedonien 

  • Tschechien 

  • Türkei

 

English Version 

GAMES project aims to improve gender equality in the key leadership and decision-making positions of NOCs by promoting structural changes in the governance, enhancing the understanding on the existing cultural barriers and encouraging the NOCs to work with their member federations to create a sustainable change.


The GAMES project will run for two years - from April 2022 to March 2024 - under the guidance of the EOC EU Office. GAMES gathers a prestigious consortium involving European NOCs (Turkey, Greece, Belgium, Latvia, Ireland, Czech Republic, Germany and North Macedonia), the IOC, and renowned experts and researchers Professor Kari Fasting (Equal Rights in  Sports) and Rowland Jack (I Trust Sport).


The GAMES project is a Cooperation Partnership co-financed by the European Commission through the Erasmus+ Programme. https://games-project.com/

 

Das Mentoring Programm des DOSB

Bereits 2012 startete der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) unter dem Motto „Mit dem gemischten Doppel an die Spitze!“ ein einjähriges Mentoring-Programm. Ziel dieses Projektes ist es, junge weibliche Nachwuchskräfte zu motivieren, Führungspositionen zu übernehmen und sie auf ihrem Weg durch erfahrene Führungskräfte zu unterstützen. Im besonderen Fokus des DOSB-Mentoring-Programms stehen junge, ehemalige Spitzensportlerinnen, die im Anschluss an ihre sportliche Laufbahn auch eine ehrenamtliche oder berufliche Karriere im organisierten Sport anstreben.

Mentoring Programm 2018-2019:

hier geht's zur Übersicht der Mentees und Mentor*innen Teams 2018/2019

Berichte des Mentoring-Programms 2018-2019:

5./6. Juli 2019: DOSB Mentees und Mentor*innen erobern Brüssel

15./16. März 2019: Halbzeit im Programm - DOSB meets ADH

14.-16. Januar 2019: Besuch beim IOC in Lausanne

 

Externer Inhalt von YouTube


Durch Anklicken erkläre ich mich damit einverstanden, dass Inhalte von YouTube angezeigt werden. Dadurch könnten personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Lesen sie in unserem Evaluationsbericht 2012-2017 wie Mentees und Mentor*innen das Programm bewerten, welche Wirkungen das Programm ihrer Einschätzung nach entfaltet und welche Anregungen sie mit Blick auf dessen Weiterentwicklung geben.