Themenüberblick

Mentoring-Programm

Für die Chefetagen des Sports bringen erfolgreiche Sportlerinnen beste Voraussetzungen mit. Das Mentoring-Programm richtet sich daher an ehemalige Spitzensportlerinnen (Mentees), die ein Jahr lang von Mentoren/innen aus dem Sportbereich begleitet werden. Die Mentees erhalten Einblicke in die Spielregeln und Verhaltensweisen von Führungsgremien und können ihr Netzwerk bei zahlreichen Veranstaltungen erweitern.  Bisher wurden drei Mentoring-Programme durchgeführt. Ein dritter Durchgang startet im Herbst 2018. Weitere Informationen hier.

Führungstalente-Camps

Diese Camps eröffnen interessierten ehrenamtlichen und hauptberuflichen Frauen die Möglichkeit, ihre Führungskompetenzen zu entdecken und zu stärken, Teambildung und Durchsetzungskraft zu trainieren und Netzwerke zu erweitern. Ziel der mehrtägigen Workshops ist es, Frauen für Führungspositionen zu gewinnen, Wissenslücken zu schließen und Mut zu machen, Führung zu übernehmen. Weitere Informationen hier.

Organisationsberatung

Mitgliedsorganisationen können sich von DOSB-Experten/innen bei der Neuausrichtung der eigenen gleichstellungspolitischen Ziele beraten lassen und eigene Konzepte und Maßnahmen zur Förderung von Geschlechtergerechtigkeit und Chancengleichheit insbesondere in den ehrenamtlichen Führungsgremien entwickeln. Der Beratungsprozess reicht von der Auswertung einer Situationsanalyse bis zur Unterstützung bei der Implementierung von Maßnahmen. Weitere Informationen hier.

Good Practice-Beispiele des Verbandswettbewerbs rund um Gleichstellung in Führung finden sich hier.

Aktion gegen Gewalt

Der DOSB sieht es als klaren Auftrag, sich für eine Kultur im Sport einzusetzen, die von Respekt, Wertschätzung und einem aufmerksamen Miteinander geprägt ist und Gewalt keinerlei Raum bietet. In diesem Rahmen stellt der DOSB eine Plattform zur Gewaltprävention bereit und ruft jährlich seine Sportvereine auf, sich im Bereich der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung an der Aktion zu beteiligen. Die Aktion ist auf Bundesebene vernetzt und wird auf lokaler Ebene von Sportvereinen und Partnerorganisationen umgesetzt. Weitere Informationen hier.

Wir für Vielfalt

Vielfalt und Geschlechtergerechtigkeit sind als Teil umfassender Nachhaltigkeit mit den drei Säulen Ökonomie, Ökologie und Soziales tragende Prinzipien gesellschaftlicher Verantwortung im 21. Jahrhundert. Dabei erfordert die Erschließung zusätzlicher Potentiale für den Sport eine Sportkultur, die Verschiedenheit respektiert, wertschätzt und ein chancengerechtes Miteinander in allen Handlungsfeldern des Sports sicherstellt. Weitere Informationen hier.

Migrantinnen im Sport

Mit der Annäherung an das Thema „Migrantinnen in den Sport“ eröffnen sich für den Sport Fragen: Migrantinnen – wer ist damit eigentlich gemeint? Wie finden Migrantinnen am besten zu einem gesunden und aktiven Lebensstil? Welche Rolle spielen ihre Religion und Kultur dabei? Und schließlich: Was verstehen  wir eigentlich unter „Integration?“ Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie hier.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.