Viel zu wenige Frauen im Tauchsport? Das soll sich ändern!

Tauchen von Frauen für Frauen und FrauenSportWochen bieten Möglichkeiten, um in den Tauchsport hinein zu schnuppern.

Der Auftakt der Reihe des Aktionswochenendes „Natursport Tauchen – alles um eine faszinierende Sportart“ war bereits im November 2008 in Hamburg über den ausrichtenden Landesverband Hamburger Tauchsportbund (HTSB). Von Unterwasser-Rugby, Apnoe, bis hin zum Schnuppertauchen wurde erfolgreich den Interessentinnen verschiedene Seiten des Tauchsports vorgestellt. Positiv für Vereine und Verband: Die Besucher hatten sämtliche Angebote fasziniert wahrgenommen und wurden neue Mitglieder.

Weitergetragen wurde das Aktionswochenende Tauchen von Frauen für Frauen Ende August 2009 vom Landesverband Sporttauchen Rheinland-Pfalz (LVST) mit Veranstaltungsort Wirges. Erweitert wurden die Angebote um Umwelt & Wissenschaft und Unterwasserfotografie. Vertreterinnen verschiedener Landesverbände reisten an, um LVST und VDST entsprechend zu unterstützen und den Wassersport begeisterten Frauen qualifiziert Antworten auf ihre Fragen zu geben. Vom Präsidium des Sportbundes Rheinland konnte an diesem Wochenende auch Frau Claudia Altwasser begrüßt werden, die für Gespräche zum Thema Frauen im Sport gerne zur Verfügung stand.

Sport fördert nicht nur die eigene Gesundheit und steigert die Leistungsfähigkeit, die uns bei der Ausübung unserer Sportart Sicherheit unter Wasser gibt, sondern steigert auch das eigene Wohlbefinden. Daher wurde die Idee der bundesweiten Aktion des DOSB der FrauenSportWochen, Frauen und Mädchen für einen bewußten Umgang mit ihrem Körper umzugehen, aufgegriffen und sowohl beim Saarländischen Tauchsportbund (STSB) und LVST umgesetzt. Anfang August konnte der STSB bereits viele Frauen und Mädchen bei einem Aktionstag mit Schnuppertauchen für ein neues Hobby gewinnen. Das Mitmachkriterium für die FrauenSportWochen über den DOSB sah 3000-Schritte für die Gesundheit vor, das in beiden LV’s mit vielen Frauen und im Saarland mit einigen Ehrengästen erfüllt wurde.

Im Saarland wurde eine neue Freundschaft mit den Deutschen Meisterinnen im Basketball, den Saarlouis Royals, geknüpft und hier das Sporttauchen auch für Sportlerinnen aus einer anderen Sportart vorgestellt.

Die STSB-Frauen haben im Aktionszeitraum 15.05.-15.09.2009 ein Logbuch geführt und zusammen 700 km geschwommen und 670 Tauchgänge geloggt.

Bei allen Veranstaltung konnten Teilnehmer und Landesverband neue Kontakte knüpfen, Potentiale austauschen und gemeinsam für die angeschlossenen Vereine neue Mitglieder gewinnen, die am Ende des Tages von den Aktionswochenenden profitieren.

Tschüss bis  zur Fortsetzung der Aktion 2010 in Lingen (Niedersachsen).

Petra Straßburger
Vizepräsidentin, Verband Deutscher Sporttaucher e.V.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.