Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Erica Fischbach

Anerkennung für große Verdienste im Sport

Die Wiesbadenerin Erica Fischbach erhält für ihr Engagement im Damenbobsport und die Mitarbeit in frauensportpolitischen Gremien das Bundesverdienstkreuz.

Minister Bouffier, Erica Fischbach
Minister Bouffier, Erica Fischbach

Als Anerkennung für außerordentliche Leistungen im Damenbobsport und ihr großes Engagement für Frauen im Sport wird Erica Fischbach am 03. März 2008 das Verdienstkreuz am Band des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. In Vertretung des Bundespräsidenten Horst Köhler überreicht ihr der Hessische Staatsminister des Innern und für Sport Volker Bouffier MdL diese Auszeichnung. Die Verleihung geht auf einen Vorschlag des Deutschen Olympischen Sportbunds in Verbindung mit dem Landessportbund Hessen zurück.

Barbara Aff, Vorsitzende des Landesausschusses Frauen im Sport in Hessen überbrachte die Grüße der DOSB-Vizepräsidentin Ilse Ridder-Melchers und der ganzen Frauen-Vollversammlung, die Erica Fischach in den Deutschen Frauenrat gewählt hat. "Damit werde das Ehrenamt von Frauen gewürdigt, die mit großem Engagement aber ohne großes Aufsehen sich für die Belange von Frauen einsetze und einen wichtigen Beitrag leisten für das funktionieren unseres bürgerschaftlichen Gemeinwesens.“

Erica Fischbach hat sich schon seit ihrer Kindheit dem Sport verschrieben. Geräteturnen, Leichtathletik, Badminton, Ballett, Jazztanz und Zehnkampf sind nur einige der Sportarten, die sie mit Leidenschaft und großem Erfolg in den vergangenen Jahrzehnten ausgeübt hat. Die größte Begeisterung entwickelte sie jedoch für den Bobsport: Anfang der Neunziger Jahren war Erica Fischbach eine der ersten Frauen, die diese bis dahin männerdominierte Sportart für sich entdeckte. Als Bremserin im Team mit der Bobpilotin Heike Storch erreichte sie im Alter von 39 Jahren in der Saison 1994/95 den zweiten Platz im Gesamtweltcup. Ein Jahr später zwang ein schwerer Sturz in St. Moritz Fischbach dazu, ihre aktive Karriere im Damenbobsport zu beenden. Statt sich zurückzuziehen, setzte Erica Fischbach ihre ganze Energie fortan in die Funktionärsarbeit. Ihr großes Anliegen war es, den Damenbobsport zum Olympischen Status und zu mehr öffentlicher Anerkennung zu verhelfen und die institutionellen Rahmenbedingungen für die Sportart zu verbessern.

Neben diesen sportlichen Aufgaben nahm Erica Fischbach auch eine Reihe weiterer Funktionen ehrenamtlich wahr:

2006 ist Erica Fischbach wieder für den DOSB als Delegierte in den Deutschen Frauenrat gewählt worden.2004 wurde sie zum Mitglied des Landesausschusses Frauen im Sport des Landessportbundes Hessen berufen. Dort ist sie zuständig für die Fachverbandsfrauen sowie den Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Gleichzeitig ist sie Delegierte für diesen Ausschuss im Landesfrauenrat. Als Delegierte des Landesfrauenrates nimmt sie zudem an Sitzungen des Gremiums gegen Menschenhandel des Hessischen Sozialministeriums teil.

Ab 1997 war Erica Fischbach "Beauftragte für den Damenbobsport im DBSV". Sie übernahm die gesamte Organisation und Koordination, Sponsorensuche und Pressearbeit in diesem Bereich und schaffte es, eine Nationalmannschaft aufzubauen. Im Jahr 2000 bei der 1. WM holte Sie mit Ihrem Team den Weltmeistertitel im Damenbobbereich. Einen Eindruck des Engagements vermittelt ihre Damenbob-Webseite www.damenbob.de. Engagiert machte sie den Bobsport in den Medien publik und war nationalen und  internationalen Veranstaltungen und Trainingsmaßnahmen des Bobsports stets präsent.  

 Einen zentralen Erfolg ihres Einsatzes für den Bobsport konnte Erica Fischbach 1999 feiern: Am 02.Oktober wurde endlich bekannt gegeben, dass Damenbob ab den Winterspielen 2002 in Salt Lake City olympische Sportart wurde. An dieser Entwicklung hatte Erica Fischbach, die beim Internationalen Verband und dem IOC im Vorfeld der Entscheidung durch viele Gespräche, Entwürfe und Konzepte unermüdlich Überzeugungsarbeit geleistet hatte, einen großen Anteil.

Durch ihre Hilfsbereitschaft und ihren unermüdlichen Einsatz ist Erica Fischbach im Bobsport auf nationaler und internationaler Ebene bekannt und überaus geschätzt. Ohne ihr außergewöhnliches Engagement wäre der Damenbobsport in Deutschland und weltweit nicht das, was er heute ist.

 


  • Minister Bouffier, Erica Fischbach
    Minister Bouffier, Erica Fischbach
  • Barbara Aff, Erica Fischbach
    Barbara Aff, Erica Fischbach

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.