Mehr Trainerinnen im (Spitzen)Sport:

Einladung zum Workshop des DOSB und des Deutschen Handballbundes am 11. Juni 2016 in Frankfurt am Main

 

 

Foto: Datenbank NRW
Foto: Datenbank NRW

„Ein Mann, der ein Damenteam trainiert: nichts Ungewöhnliches. Eine Frau, die einer Herrenmannschaft vorsteht: eine Sensation.“ (Beitrag Deutschlandradio Kultur, vom 11.10.2015), diese Einschätzung können Sie vermutlich teilen.

Aktuelle Daten berichten einen Anteil von Trainerinnen im Sport von etwa 30 bis 35 Prozent. Mit steigender Funktionsebene nimmt die Präsenz von Frauen ab und liegt auf der Bundestrainerebene bei etwa 13 Prozent. Im Kontrast dazu stehen die Ergebnisse des Sportentwicklungsberichtes 2013/2014. Danach sehen Sportvereine als eines ihrer dringendsten Probleme die Gewinnung und Bindung von Trainerinnen und Trainern.

Um zur Lösung beizutragen, wollen der DOSB gemeinsam mit dem Deutschen Handballbund (DHB) mit den Verantwortlichen der Sportverbände sowie Trainerinnen und Trainern diskutieren, welche Hindernisse, aber auch welche Möglichkeiten es für Frauen gibt, sich als Trainerinnen – ob ehrenamtlich oder hauptberuflich – in diesem Tätigkeitsfeld durchzusetzen.

Der Blick auf die Zielgruppe der Trainerinnen ist in der Diskussion über die Gewinnung und Bindung von Trainerinnen und Trainern nicht völlig neu, im Workshop sollen nun aber zum ersten Mal konkrete Lösungen und Handlungsempfehlungen erarbeitet werden. Unterstützung geben dabei aktuelle Empfehlungen, die im Rahmen des EU-Projektes SCORE (Strengthening Coaching with the Objective to Raise Equality) entwickelt wurden. Der DOSB ist eine von acht Partnerorganisationen, die dieses Projekt begleiten. Ziel des Projektes ist es, gemeinsam mit den Partnerorganisationen im Rahmen nationaler Workshops diese Empfehlungen zu prüfen und weitere Instrumente für eine Sensibilisierung und Qualifizierung für Geschlechtergleichstellung im Trainer/innenberuf – aus Sicht der nationalen Sportverbände.

Eingeladen sind all jene, deren Anliegen es ist, mehr Trainerinnen zu gewinnen und die bereit sind, Veränderungen anzustoßen. Das Thema betrifft verschiedene Verantwortungsbereiche, DOSB und DHB empfehlen daher, dass interessierte Sportorganisationen mindestens zwei Verantwortliche, z.B. aus dem Bereich Leistungssport und dem Bereich Gleichstellung, entsenden. Da die Veranstaltung im Rahmen des von der EU geförderten Projektes SCORE (siehe www.dosb.de/gleichstellung) durchgeführt wird, können Reisekosten für eine Person übernehmen.

Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie hier >>>
<media 65389 - - "TEXT, Programm Mehr Trainerinnen im Spitzen Sport, Programm_Mehr_Trainerinnen_im__Spitzen_Sport.pdf, 247 KB">Programm</media>
<media 65393 - - "TEXT, Anmeldeformular Mehr Trainerinnen im Spitzen Sport, Anmeldeformular_Mehr_Trainerinnen_im__Spitzen_Sport.docx, 3.8 MB">Anmeldeformular</media>

Anmeldungen werden noch bis zum 27. Mai 2016 unter Maria.Jonas@remove-this.dhb.de entgegengenommen.

 

 

 

 


  • Foto: Datenbank NRW
    Foto: Datenbank NRW

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.