Juliane Wurm ist Jugend-Europameisterin im Klettern

Vier Podestplätze und ein Europameister-Titel – das ist die erfolgreiche Bilanz des deutschen Kletterteams nach dem Europäischen Jugendcup in Linz.

 

Juliane Wurm (Platz 1) und Luisa Neumärker (Platz 3) auf dem Siegerpodest. Copyright: DAV
Juliane Wurm (Platz 1) und Luisa Neumärker (Platz 3) auf dem Siegerpodest. Copyright: DAV

Am Start waren mehr als 200 Nachwuchs-Kletterer aus knapp 20 Nationen. Der Wettkampf war Teil der European YouthSeries (EYS), die der internationale Sportkletterverband IFSC veranstaltet.

Das deutsche Team, das mit 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Start war, zeigte erneut, dass es zu den besten drei Mannschaften in Europa zählt. Dabei beeindrucken die Quoten: Acht der 13 deutschen Starterinnen und Starter waren in den Finalrunden vertreten, am Ende standen vier von ihnen auf dem Podest. Damit war das deutsche Team, das von Matthias Keller und Gunter Gäbel betreut wurde, auch in Linz unter den besten drei Teams – neben den Österreichern und Franzosen.

In der Jugend B wurde Jan Hoyer (Rheinland-Köln) Zweiter; er musste sich lediglich dem „Wunderknaben“ Adam Ondra aus der Tschechischen Republikgeschlagen geben. In der Jugend A gelang den jungen Frauen der ganz große Wurf: Juliane Wurm (Wuppertal) gewann die Konkurrenz und Luisa Neumärker (Sächsischer Bergsteigerbund) wurde Dritte. Mit ihrem Sieg sicherte sich Juliane Wurm bereits vor den letzten Wettkämpfen am 17. und 18. November in Kranj (Slowenien) den Europameistertitel in der Jugend A.

Die gute Vorstellung der deutschen Kletterer komplettierte Thomas Tauporn(Schwäbisch Gmünd) mit seinem dritten Platz in der Jugend A. Bei den Junioren waren drei deutsche Starter im Finale vertreten: Stefan Danker (Landshut) belegte den fünften Platz, Mathias Conrad (Zweibrücken) wurdeSechster und Maxi Wörner (Kaufbeuren) Siebter.

Die Erfolge des Jugendkaders sind seit etwa drei Jahren beachtlich: Er zählt zu den besten in Europa und der ganzen Welt. Die Bundesjugendtrainer Gunter Gäbel, Matthias Keller und Farid Touchi rechnen auch mittelfristig mit weiteren Erfolgen: „Das Team ist hoch motiviert. Es kommen aus den Landeskadern weiterhin neue Talente hinzu.“

Die European Youth Series 2007 des IFSC (International Federation of Sport Climbing) besteht aus sechs Veranstaltungen, die unter anderem in Deutschland, Österreich, Polen, Bulgarien und Slowenien stattfinden. Gesamtcupsieger 2007 wird, wer bei allen EYS-Veranstaltungen die höchste Punktzahl erreicht. Die jeweiligen Gesamtsieger ihrer Klasse sichern sich den Europameistertitel. Der Deutsche Alpenverein wird auch in den nächsten Jahren nicht nur mit jungen Kletterern bei den Wettkämpfen vertreten sein,sondern auch wieder selbst einen Europäischen Jugendcup pro Saison ausrichten.


  • Juliane Wurm (Platz 1) und Luisa Neumärker (Platz 3) auf dem Siegerpodest. Copyright: DAV
    Juliane Wurm (Platz 1) und Luisa Neumärker (Platz 3) auf dem Siegerpodest. Copyright: DAV

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.