Jana Förster Nachwuchspreisträgerin 2007

Der Alice Profé-Preis wird in diesem Jahr erstmals als Nachwuchspreis verliehen

Der Preis ging an Jana Förster.

In den Trainingsgruppen von Frau Förster trainieren vor allem Mädchen und junge Frauen. Die Gruppe setzt sich aus einheimischen und zugewanderten Mädchen zusammen. In einer Region mit hoher Fremdenfeindlichkeit setzt Jana Förster Zeichen und zeigt, dass der soziale Aspekt der Sporttreibens den Alltag von Kindern erhellt und Freundschaften stiftet.

Darüber hinaus ist sie in der Abteilung für die Wettkampforganisation verantwortlich. Und sie selbst turnt noch Wettkämpfe auf Landesebene.

Dieses Arbeitsprinzip war sicher auch dafür ausschlaggebend, dass „ihr“ Verein, den Vereinswettbewerb Frauen und Mädchen im Sport 2004 in Sachsen gewann.

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.