Informationen von der 51. Sitzung der Gruppe der Sprecherinnen der Frauen-Vollversammlung

In der ersten Beratung unter der Leitung der neu gewählten Vizepräsidentin stand der gemeinsame Austausch über die inhaltliche Ausrichtung der kommenden Legislaturperiode 2015-2018 im besonderen Fokus.

Bildunterschrift: v.l.n.r: Kloty Schmöller, Sigrid Berner, Dr. Petra Tzschoppe, Gabriele Wrede, Sylvia Nowack, auf dem Foto fehlt Mona Küppers (Bild: DOSB)
Bildunterschrift: v.l.n.r: Kloty Schmöller, Sigrid Berner, Dr. Petra Tzschoppe, Gabriele Wrede, Sylvia Nowack, auf dem Foto fehlt Mona Küppers (Bild: DOSB)

Liebe Frauenvertretungen,
liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

am Samstag, 24. Januar 2015, trafen sich die Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung des DOSB, Dr. Petra Tzschoppe, und die Gruppe der Sprecherinnen der Frauen-Vollversammlung zur 51. Sitzung in Frankfurt am Main.

In der ersten Beratung unter der Leitung der neu gewählten Vizepräsidentin stand der gemeinsame Austausch über die inhaltliche Ausrichtung der kommenden Legislaturperiode 2015-2018 im besonderen Fokus. Ausgehend von einer Bilanz der bisherigen Arbeit war Hauptpunkt der Klausurtagung, miteinander zu entscheiden, welche der bisherigen Themen und Aktionen fortgesetzt und gegebenenfalls intensiviert werden sollen. Beraten wurde auch, auf welche neuen Handlungsfelder wir unsere Aktivitäten ausdehnen wollen.

Wir sind uns im Klaren darüber, dass die Aufnahme der Geschlechterquote in die Satzung des DOSB ein wichtiger Schritt ist, aber entscheidend wird sein, wie es gelingt, die Quote im DOSB umzusetzen. Dieser Prozess bedarf unserer aktiven und intensiven Begleitung. Geplant haben wir dazu, dass der DOSB in diesem Jahr unter anderem einen Workshop anbieten wird, im Rahmen dessen mit Vertreterinnen und Vertretern innerhalb und außerhalb des Sports Erfahrungen bei der Umsetzung von Geschlechterquoten ausgetauscht sowie weitergehende Unterstützungsmaßnahmen und -bedarfe aus Sicht der Mitgliedsorganisationen erörtert werden.

Von der Gruppe der Sprecherinnen wird das Anliegen der Vizepräsidentin unterstützt, Gleichstellung künftig noch stärker als ein Querschnitts-Thema zu gestalten. Wir wollen gleichstellungspolitische Perspektiven und Expertisen in andere Handlungsfelder wie Leistungssport, Bildung, Personalentwicklung, Gesundheit, Integration, Inklusion etc. einbringen und mit diesem Potenzial die Entwicklung unserer Sportorganisation insgesamt stärken.

Weiterhin diskutierte und bewertete die Gruppe die bisherige Rolle der Sprecherinnen und das Zusammenspiel mit den Mitgliedsorganisationen. Hier wollen wir die Kommunikation zwischen Vizepräsidentin, Sprecherinnen und Mitgliedsorganisationen verstärken. So sollen die zahlreichen erfolgreichen Aktivitäten der Mitgliedsorganisationen noch mehr als bisher bundesweit kommuniziert werden. Dazu soll unter anderem eine systematische Sammlung entsprechender Daten angelegt und zur Verfügung gestellt werden.

Mit Blick auf die 10. Frauen-Vollversammlung des DOSB, die am 25./26. September 2015 in Nürnberg stattfinden wird, haben wir uns über das Verfahren rund um die Wahl der Sprecherinnen verständigt. Wir möchten ein transparentes, offenes Wahlverfahren durchführen, über dessen Einzelheiten werden die zuständigen Sprecherinnen in den jeweiligen Sitzungen der Verbändegruppen sowie die Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung im Rahmen eines Rundschreibens im April dieses Jahres informieren.

„Die beste Methode, um Informationen zu bekommen, ist die, selbst welche zu geben!“. Ganz in diesem Sinne werden die Frauenvertretungen künftig über wichtige Inhalte und Ergebnisse nach jeder Sprecherinnen-Sitzung unmittelbar informiert.

Die 52. Sitzung wird voraussichtlich Ende Mai/Anfang Juni in Frankfurt am Main stattfinden.

Auf konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit,

mit herzlichen Grüßen
Dr. Petra Tzschoppe, Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung, gemeinsam mit Sigrid Berner, Mona Küppers, Sylvia Nowack, Kloty Schmöller, Gabriele Wrede als Gruppe der Sprecherinnen der Frauen-Vollversammlung


  • Bildunterschrift: v.l.n.r: Kloty Schmöller, Sigrid Berner, Dr. Petra Tzschoppe, Gabriele Wrede, Sylvia Nowack, auf dem Foto fehlt Mona Küppers (Bild: DOSB)
    Bildunterschrift: v.l.n.r: Kloty Schmöller, Sigrid Berner, Dr. Petra Tzschoppe, Gabriele Wrede, Sylvia Nowack, auf dem Foto fehlt Mona Küppers (Bild: DOSB)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.