Gleichstellung: EU-Expertengruppe veröffentlicht Vorschläge

Eine europäische Expertengruppe hat einen Report mit neuen strategischen Überlegungen zur Gleichstellung und Sport verabschiedet.

Einrichtung von Stellen für junge weibliche Manager und Trainer in der Ausbildung und als Trainees in Geschäftsführung, Management und Auswahlteams ist ein Punkt des Reports. Foto: LSB NRW
Einrichtung von Stellen für junge weibliche Manager und Trainer in der Ausbildung und als Trainees in Geschäftsführung, Management und Auswahlteams ist ein Punkt des Reports. Foto: LSB NRW

Die Vorschläge stützen sich auf die Beschlüsse der EU-Konferenz über Gleichstellung im Sport, die im Dezember 2013 in Wilnius stattfand. Sie richten sich an alle Akteure und Interessensvertreter im Sport ebenso wie an nationale Regierungen und an die EU-Kommission. 

Die Experten, zu denen auch Karin Fehres, Direktorin Sportentwicklung im DOSB, gehört, schlagen Maßnahmen vor, die sich auf Management, Training, Gewaltprävention und Medien beziehen.

Dazu zählen die folgenden Themen:                                         

  • Einsetzen neuer Grundsätze für die Auswahl bei neuen Posten in Vorständen und beim Personal, inklusive des Trainingspersonals,
  • Einrichtung von Stellen für junge weibliche Manager und Trainer in der Ausbildung und als Trainees in Geschäftsführung, Management und Auswahlteams,
  • Einrichtung von Modulen in Übungskursen für Trainer und Mitarbeiter im Sport,
  • Einrichtung von vorbeugenden Programmen gegen sexuelle und geschlechtsrollen-bedingte Gewalt im Sport,
  • Entwicklung von Richtlinien für eine wachsenden und bessere Zusammenarbeit von Sportorganisationen und Medien bei Sportgroßveranstaltungen.

Die für Sport zuständige EU-Kommissarin Androulla Vassiliou begrüßte die Vorschläge. „Es ist im Interesse aller Beteiligten, Gleichstellung im Sport zu unterstützen“, sagte sie. „Gleichstellung ist nicht nur für Frauen wichtig, sondern für die ganze Welt des Sports. Gleichberechtigung bringt Qualität.“

Der Europäische Rat wird im Mai darüber befinden, ob Gleichstellung in den künftigen EU-Arbeitsplan für Sport aufgenommen werden soll. Finanzielle Unterstützung ist im neuen EU-Programm „Erasmus+: Sport“ vorgesehen. Kommissarin Vassiliou wird Fortschritte auf diesem Gebiet auf der 6. Konferenz Frauen im Sport im Juni in Helsinki vorstellen.

(Quelle: EOC EU-Büro)


  • Einrichtung von Stellen für junge weibliche Manager und Trainer in der Ausbildung und als Trainees in Geschäftsführung, Management und Auswahlteams ist ein Punkt des Reports. Foto: LSB NRW
    Einrichtung von Stellen für junge weibliche Manager und Trainer in der Ausbildung und als Trainees in Geschäftsführung, Management und Auswahlteams ist ein Punkt des Reports. Foto: LSB NRW

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.