Frauensportaktionswochen starten am 29. Mai

"Frauen tun dem Sport gut" ist das Motto der Frauensportaktionswochen 2008, zu denen der DOSB und das Bundesgesundheitsministerium gemeinsam alle Sportvereine in Deutschland aufrufen.

Die Frauensportaktionswochen starten am 29. Mai. Copyright: picture-alliance
Die Frauensportaktionswochen starten am 29. Mai. Copyright: picture-alliance

Zur Auftaktveranstaltung am 29. Mai in Berlin werden neben Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und DOSB-Vizepräsidentin Ilse Ridder-Melchers weitere prominente Gäste - darunter Handballnationalspielerin Ania Rösler, Kanuweltmeisterin Fanny Fischer und die Schwimmerin und Olympiamedaillengewinnerin Sandra Völker - erwartet.
 

Verlosung: Sportvereine aufgepasst!

Zehn Vereine, die an den Anfang Juni beginnenden Frauensportaktionswochen 2008 teilnehmen, können das „große Los“ ziehen und eine Reise nach Berlin gewinnen. Alle Vereine, die sich an den bundesweiten Frauensportaktionswochen beteiligen, nehmen an einer Verlosung teil. Die Verlosung wird auf der Frauen-Vollversammlung 2008 am 28.September in Halle an der Saale vollzogen.

Die Gewinnerinnen (jeweils 2 Frauen pro Verein), die an den Frauensportaktionswochen teilgenommen haben, werden zu einem persönlichen Treffen mit der Bundesministerin Ulla Schmidt und der DOSB-Vizepräsidentin Ilse Ridder-Melchers ins Bundesgesundheitsministerium nach Berlin eingeladen. Neben einem persönlichen Kennenlernen in netter Atmosphäre wird es ein gemeinsames Auswertungsgespräch geben.

Das Bundesministerium für Gesundheit und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) rufen gemeinsam die Sportvereine auf, sich abn den Frauensportaktionswochen 2008 zu beteiligen. Der Aktionszeitraum beginnt im Juni und endet zur Sommerpause des jeweiligen Bundeslandes.

In ein- oder mehrtägigen Veranstaltungen sollen die Vereine Frauen und Mädchen aller Altersstufen, mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und sportlichem Können zum Mitmachen motivieren. Das Bewegungsangebot sollte aus mindestens drei gesundheitsorientierten Schnupperkursen bestehen – alle Sportarten sind möglich. Die Aktionen können durch ein attraktives Rahmenprogramm für die ganze Familie ergänzt werden.

Für Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt kommt dem Vereinssport dabei eine wichtige Rolle zu. Deshalb begrüßt sie, dass der Deutsche Olympische Sportbund und das Bundesgesundheitsministerium die Frauensportaktionswochen 2008 gemeinsam ausrichten werden: "Die bundesweiten Frauensportaktionswochen 2008 sollen Mädchen und Frauen für mehr Bewegung motivieren. Dafür sind `Jeden Tag 3.000 Schritte extra`, wie es die Botschaft unserer Kampagne `Bewegung und Gesundheit´ vermittelt, ein guter Anfang. Es ist schön, wenn es gelingt, Mädchen und Frauen für ein gesundes Leben zu begeistern.“

DOSB-Vizepräsidentin Ilse Ridder-Melchers möchte viele, heute noch sportferne, Frauen und Mädchen für die Aktionswochen gewinnen und sie auf Dauer für Bewegung und sportliches Miteinander begeistern: „Gemeinschaft erleben, etwas für die Fitness und Gesundheit tun, Entspannung und Stressausgleich, dies und vieles mehr erwarten Frauen vom Sport. Mit den Aktionswochen wollen wir diese Trends sichtbarer machen und zeigen, welche bunte Vielfalt unsere Vereine bereits anbieten. Das Bundesgesundheitsministerium ist da ein hervorragender Partner.“


  • Die Frauensportaktionswochen starten am 29. Mai. Copyright: picture-alliance
    Die Frauensportaktionswochen starten am 29. Mai. Copyright: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.