Dr. Friederike Damm, 2003

Die Ärztin für Sportmedizin, Betriebsmedizin und Sozialmedizin, verstand sich immer als Mittlerin zwischen neuen sportmedizinischen Erkenntnissen und den Belangen sporttreibender Frauen.

 

So hat sich die langjährige Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention durch ihre Untersuchungen zur gesundheitsfördernden Wirkung des Sports für Frauen einen Namen gemacht. Im Rahmen dieser Forschungen hat sich Friederike Damm für die Einführung der 2000m-Distanz eingesetzt, um Frauen die Möglichkeit zu geben, ihre physische Stärke unter Beweis zu stellen.

Für diese Arbeit, und ihr zahlreiches Engagement in unterschiedlichen Bereichen des Sports, sowie für ihre Tätigkeit im Bundesausschuss Frauen und Sport, oder den Vorsitz der Sportärztekommission des Deutschen Ruderverbandes hat die bis heute aktive Sportlerin den Alice Profé-Preis erhalten.

 



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.