20. Tagung des Referats Frauen im Deutschen Tennis Bund

Unter dem Motto „advantage tennis – Chancengleichheit, Qualität, Vielfalt" stand die 20. Tagung des DTB vom 5.- 7. Oktober 2007 in Essen.

Gerhard Nölle, Präsident Niederrhein (links), Gabriele Leibbrand, Referentin Frauen im DTB (5.von links), Ilse Ridder-Melchers, Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung (6.von links)
Gerhard Nölle, Präsident Niederrhein (links), Gabriele Leibbrand, Referentin Frauen im DTB (5.von links), Ilse Ridder-Melchers, Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung (6.von links)

Die 20. Tagung des Referats Frauen im Deutschen Tennis Bund fand unter der Leitung von Gabriele Leibbrand, Referentin Frauen im Deutschen Tennis Bund, in Essen statt. Die angebotene Bandbreite der Jubiläumsveranstaltung war entsprechend dem Titel „advantage tennis“ – Chancengleichheit, Qualität, Vielfalt (Equality, Quality, Diversity). An der Aus- und Weiterbildung für Führungskräfte nahmen 20 Damen und Herren aus 10 Mitgliedsverbänden teil. Diese Tage in Essen, „einer Stadt im Wandel“, entpuppten sich als ein interessanter Treffpunkt für Frauen und Männer, die einerseits schon in Führungspositionen sind, andererseits aber auch auf dem Weg an die Spitze. So war es sicher einzigartig, drei Präsidenten und eine Präsidentin begrüßen zu können.

Diese Jubiläumsveranstaltung, geprägt von Präsenz und Visionen, war in jeder Hinsicht außergewöhnlich. Ilse Ridder-Melchers, Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung, Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB), betonte in ihren Grußworten und dem anschließenden Vortrag, dass es ihr ein besonderes Anliegen ist, persönlich die Perspektiven des Arbeitsprogrammes „Chancengleichheit und Diversity“ auch in den Spitzenverbänden darzustellen.
Sie merkte durchaus an, dass es mit Christina Hellmich nun eine Präsidentin (Sachsen) in einem Landesverband gibt, aber im Präsidium des Deutschen Tennis Bundes (DTB) noch immer keine Frau mit Sitz und Stimme vertreten ist. Aus dem Projekt „Frauen an die Spitze“ ergibt sich die natürliche Forderung und Anschubkraft „Frauen in die Führungspositionen! Frauen in die Präsidien!“ Ein besonderes Anliegen ist Ilse Ridder-Melchers auch die Integration ausländischer Mitbürgerinnen und die Gewinnung für den Sport und damit ein wichtiges Zukunftsthema. Gabriele Leibbrand bedankte sich bei Ilse Ridder-Melchers mit einem Blumenstrauß für die anhaltende Unterstützung und das damit verbundene „empowerment“ für die Frauen im Deutschen Tennis Bund.

Interessante und zugleich drei sehr schöne Tage im Spannungsbogen von sportlichem und elegantem, mediterranem Ambiente. Vom Weltkulturerbe Zeche Zollverein zu Themen wie „Chancengleicheit und Diversity“ im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) (Ilse Ridder-Melchers, Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung) Netzwerke - Mentoring für Führungskräfte (Gabriele Leibbrand, Reutlingen), Gender Mainstreaming und Mentoring zur Unterstützung des weiblichen Führungsnachwuchses (Britt Dahmen, Deutsche Sporthochschule Köln), Ausbildung und Tätigkeitsfelder für Trainerinnen und Trainer (Peter Schuster, Präsident VDT, Essen), Die Neue Rhetorik – als Helfer für Ehrenamtliche (Ursula Bauer, Gera/Stuttgart), Sportlich fit – Ernährung und Trinkverhalten im Breiten- und Freizeitsport (Cornelia Jamin, Düsseldorf), Moderne Fomen der Prävention (Thomas Tasch, Essen), Sport in der Schule – Chancen und Grenzen der Ganztagsschule (Prof. Dr. Christa Helmke, Potsdam), Frauenpower – mentale Tipps aus dem Leistungssport (Dr. Maite Iriate Rego, Berlin/Madrid), Workshops zu Innovationspotential mit Gender im Verein, Fundraising/Sponsoring, Informationstechnologie – High-Tech für Frauen (AG Frauen). Tennis und Qi-Gong unterstützten das Erleben von „work-life-balance“.
Die drei ereignisreichen Tage fasste die Referentin Gabriele Leibbrand in einem Resümee zusammen. „Wir gehen mit konkreten Ergebnissen und Vereinbarungen.“

  • Im Rahmen des geplanten Mentoring-Programmes werden Arbeitsgemeinschaften auf Länderebene eingerichtet.
  • Die AG Frauen beteiligt sich an den Projekten des DOSB: „Frauen an die Spitze“,
  • Frauensportaktionstag 2008 (Gesundheit und Lebensfreude), Migrationsthema.
  • Projekt „advantage tennis“ – „good governance“: „Olympische Bewegung – Frauen und Mädchen im Blickpunkt“
  • Erwerb des Prädikats TOTAL-E-Quality.

Weitere Informationen:
DTB-Geschäftsstelle, Jessica Strachanowski, Telefon 040/ 411 78 - 260, Fax 040/ 411 78-262 oder E-Mail: strachanowski@remove-this.dtb-tennis.de. Fragen und Wünsche an die Referentin Gabriele Leibbrand gerne über die E-Mail-Adresse: Gabriele.Leibbrand@remove-this.t-online.de.


  • Gerhard Nölle, Präsident Niederrhein (links), Gabriele Leibbrand, Referentin Frauen im DTB (5.von links), Ilse Ridder-Melchers, Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung (6.von links)
    Gerhard Nölle, Präsident Niederrhein (links), Gabriele Leibbrand, Referentin Frauen im DTB (5.von links), Ilse Ridder-Melchers, Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung (6.von links)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.