Ingrid Thomsen, 2005

Ein Sportverband kann glücklich sein, wenn er eine toughe, engagierte Frau in seinen Reihen hat. So jemanden wie Ingrid Thomsen.

 

 

Für manche liegt das sprichwörtliche Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde.

Die gebürtige Heilbronnerin ist seit 1962 im Kieler Renn– und Reitverein engagiert und hat sich besonders  in der Jugendarbeit verdient gemacht. Nicht nur in ihrem Schleswig-Holsteinischen Reiterverband, sondern auch in der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) bringt sie seit 40 Jahren Erfahrung und Kompetenz ein. Sie war 1993 die erste Frau im Präsidium der FN.
Für ihr Engagement im Sport und für ihre hervorragenden Verdienste für die Frauen im Sport wurde sie im Jahr 2005 mit dem etablierten Alice Profé-Preis ausgezeichnet.



This website uses cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.